Bewegung und Entspannung

Wichtige Aspekte für unser Wohlbefinden und zur Erhaltung des Normalgewichts sind Bewegung und Sport. Sorgen Sie für ausreichend Bewegung in Ihrem Alltag und steigern Sie so Ihre Lebensqualität. Ausgewogene sportliche Aktivitäten wirken sich positiv auf die Gesundheit aus.

Einige positive Effekte von Bewegung und Sport auf die Gesundheit:

  • Hilft beim Abnehmen und beim Halten des Idealgewichts
  • Kann den Blutdruck senken, unterstützt die Einstellung des Blutdruckes
  • Positive Auswirkung auf den Blutzuckerspiegel, vermindert das Risiko an Diabetes mellitus zu erkranken
  • Verbessert die physische Konstitution (Muskeln werden aufgebaut, Knochen gestärkt)
  • Macht gute Laune
  • Reduziert Stress
  • Gibt Ihnen Energie
  • Soziale Kontakte beim Sport mit Anderen
  • Empfehlungen
  • für Erwachsene: min. 30 Minuten täglich
  • für Kinder: min. 60 Minuten täglich

mit mittlerer Intensität (beschleunigter Atem, Sie können sich noch unterhalten)

Haben Sie Zystennieren, so besteht die Gefahr, dass es bei Sportarten mit viel Körperkontakt oder starken wiederkehrenden Erschütterungen und Schlägen zu einer Zystenruptur kommen kann. Aus diesem Grund sind die Sportarten, wie Kampfsport, Rugby, Fussball, Downhill biken eher nicht zu empfehlen. Sollten Sie nach dem Sport Flankenschmerzen verspüren und / oder Blut im Urine haben, so ist dies ein Hinweis für eine Zystenruptur. Bitte melden Sie dies umgehend Ihrem behandelnden Arzt.

Eher nicht zu empfehlen

  • Sportarten mit viel Körperkontakt (Fussball, Rugby, Kampfsport)
  • Sportarten mit wiederkehrenden Erschütterungen (Reiten, Downhill biken)
  • Isometrische Sportarten (Krafttraining)

Zu empfehlen

  • Ausdauersport (Velo, Walken, Wandern)
  • Schwimmen
  • Golfen
  • Skilanglauf
  • Gymnastik

Haben Sie lange keinen Sport mehr betrieben, so empfehlen wir Ihnen vorgängig einen Check beim Hausarzt.

Bauen Sie Entspannungsphasen in Ihren Alltag ein und versuchen Sie Stress zu reduzieren. Stress führt zu einem erhöhten Adrenalinspiegel, der wiederrum das Wachstum der Zysten fördern kann. Bauen Sie sich kleine Pausen in Ihren Alltag, in denen Sie versuchen abzuschalten und zu relaxen. Wie wäre es mit Yoga oder Tai Chi?

Sind Sie dialysepflichtig? Auch dann sollten Sie nicht auf Sport und Bewegung verzichten. Die Sportart und Intensität sollten an Ihre körperliche Verfassung angepasst werden. Besonders empfehlenswert sind Ausdauersportarten. Auf kraftbetonten Sport sollten Sie verzichten. Bitte sprechen Sie Ihr Vorhaben mit Ihrem Arzt ab! Er gibt Ihnen Ratschläge, welche Art von Bewegung für Sie geeignet ist und an welchen Tagen am besten trainiert wird. 

Quelle:
(1)    Ernährungsmedizin Bisalke et al.
(2)    BAG

Erfahrungsaustausch unter Patienten

Bei vielen Patienten besteht der Wunsch, sich mit anderen Betroffenen auszutauschen. SwissPKD vermittelt den Kontakt unter Interessenten.

weiter

Erfahren Sie mehr zu PKD im Video

Bei der polyzystischen Nierenerkrankung (PKD) wachsen die Nieren auf das bis zu Vierfache ihrer normalen, gesunden Größe an und erreichen bis zu hundertfach höheres Gewicht.

weiter

Videos von Betroffenen

Patienten berichten aus ihrem Leben mit Zystennieren.

weiter